top of page
CGV: Conditions générales de vente

CONDITION GENERAL DE VENTE

Definition

Diese Allgemeinen Verkaufsbedingungen (im Folgenden die „AGB“) werden von der Gesellschaft ARABIA.BYSI angeboten, die ihren eingetragenen Sitz unter der im Handels- und Gesellschaftsregister Brüssel unter der „SIREN-Nummer“ eingetragenen „Adresse“ hat.

Die folgenden Begriffe und Ausdrücke haben im Sinne dieser Erklärung die folgende Definition:

  • Kunde oder Kunden: jede Person, die Produkte auf der Website kauft und den Status eines Verbrauchers oder nicht professionellen Käufers hat;

  • Verbraucher: natürliche Person, die zu Zwecken handelt, die nicht im Rahmen ihrer beruflichen Tätigkeit liegen;

  • Website: Online-Verkaufswebsite, die vom Verkäufer für die Vermarktung seiner Produkte verwendet wird und unter der folgenden URL-Adresse verfügbar ist: https://www.arabiabysi.com;

  • Produkt oder Produkte: bewegliche Sachen, die auf der Website vom Verkäufer zum Verkauf angeboten werden.

 

Artikel 1 – Anwendung und Anfechtbarkeit des GCS

Diese AGB gelten ohne Einschränkung oder Vorbehalt für alle Produktverkäufe, die der Verkäufer mit Kunden, die Verbraucher oder nicht gewerbliche Käufer auf der Website sind, abschließt.

Die AGB gelten ausschließlich für Produkte, die an Verbraucher mit Sitz in Frankreich und/oder einem Mitgliedsland der Europäischen Union geliefert werden.

Die AGB werden den Kunden auf der Website zur Verfügung gestellt, wo sie direkt konsultiert und ihnen auch auf einfache Anfrage per Telefon, E-Mail oder Post mitgeteilt werden können.

Die Tatsache, dass ein Kunde auf der Website bestellt, impliziert die vollständige und vollständige Annahme und Akzeptanz dieser AGB und die Verpflichtung zur Zahlung der bestellten Produkte, was ausdrücklich vom Kunden anerkannt wird, der insbesondere darauf verzichtet, sich widersprüchlicher Dokumente zu bedienen . , die gegenüber dem Verkäufer nicht durchsetzbar wäre.

Diese AGB können späteren Änderungen unterliegen, die für den Kauf des Kunden geltende Version ist diejenige, die zum Zeitpunkt der Bestellung auf der Website in Kraft ist.

Artikel 2 – Erstellung eines Kundenkontos

Um eine Bestellung auf der Website aufzugeben, liegt es in der Verantwortung des Kunden, zuvor kostenlos ein Kundenkonto auf der Website zu erstellen.

Der Kunde verpflichtet sich, bei der Erstellung seines Kontos genaue und wahrheitsgemäße Angaben zu seiner Situation zu machen, sowie vor jeder neuen Bestellung eine regelmäßige Überprüfung der ihn betreffenden Daten vorzunehmen und ggf. notwendige Änderungen vorzunehmen.

Die Einrichtung eines Kundenkontos setzt voraus, dass der Kunde eine Kennung und ein vertrauliches Passwort wählt. Diese Informationen sind persönlich, vertraulich und nicht übertragbar.

Der Verkäufer behält sich das Ermessen vor, die Registrierung eines Kunden abzulehnen oder ungültig zu machen, dessen Informationen sich als ungenau erweisen.

Der Verkäufer kann in keinem Fall für die betrügerische oder missbräuchliche Verwendung der Identifikationselemente des Kunden verantwortlich gemacht werden.

Die für die Erhebung der personenbezogenen Daten des Kunden geltenden Regeln und die Rechte des letzteren sind in der Datenschutzrichtlinie des Verkäufers aufgeführt, die unter der folgenden Adresse verfügbar ist: Datenschutzrichtlinie

Artikel 3 – Bestellung und Kauf

  Es obliegt dem Kunden, die Produkte auszuwählen, die er auf der Website bestellen möchte, dann die Bestellung zu validieren, sie endgültig zu bestätigen und mit der Zahlung fortzufahren.

Die Vertragsinformationen werden in französischer Sprache vorgelegt und müssen spätestens bei Bestätigung der Bestellung durch den Kunden bestätigt werden.

Produktangebote sind gültig, solange sie auf der Website sichtbar sind, im Rahmen der verfügbaren Bestände.

Die auf der Website präsentierten Fotos und Grafiken sind nicht vertraglich und können nicht die Verantwortung des Verkäufers übernehmen.

Der Verkauf gilt erst dann als abgeschlossen, wenn der Verkäufer dem Kunden per E-Mail eine Bestätigung der Annahme der Bestellung gesendet hat und dieser den vollen Preis erhalten hat.

Der Kunde hat die Möglichkeit, die Einzelheiten seiner Bestellung und deren Gesamtpreis zu überprüfen und etwaige Fehler zu korrigieren, bevor er seine Annahme bestätigt. Diese Validierung impliziert die Annahme aller dieser AGB und stellt den Nachweis des Kaufvertrags dar.

Es ist daher Sache des Kunden, die Richtigkeit der Bestellung zu überprüfen und etwaige Fehler unverzüglich zu melden.

Jede auf der Website aufgegebene Bestellung stellt den Abschluss eines Fernvertrags zwischen dem Kunden und dem Verkäufer dar.

Der Verkäufer behält sich das Recht vor, jede Bestellung eines Kunden zu stornieren oder abzulehnen, mit dem ein Rechtsstreit in Bezug auf die Zahlung einer früheren Bestellung besteht.

Der Kunde kann den Fortschritt seiner Bestellung auf der Website verfolgen.

Bis zum Beweis des Gegenteils gelten die im Computersystem des Verkäufers gespeicherten Daten als Beweis für alle mit dem Kunden abgeschlossenen Geschäfte.

 

Artikel 4 – Preis und Zahlungsbedingungen

Die Produkte werden zu den aktuellen Preisen geliefert, die auf der Website erscheinen, wenn die Bestellung vom Verkäufer erfasst wird. Die Preise sind in Euro angegeben, ohne Steuern (HT) und inklusive aller Steuern (TTC).

Die Preise berücksichtigen alle Rabatte, die der Verkäufer auf der Website gewähren kann.

Diese Preise sind fest und während ihrer auf der Website angegebenen Gültigkeitsdauer nicht änderbar, wobei sich der Verkäufer das Recht vorbehält, die Preise außerhalb dieser Gültigkeitsdauer jederzeit zu ändern. Sie beinhalten keine Bearbeitungs-, Versand-, Transport- und Lieferkosten, die zusätzlich zu den auf der Website angegebenen und vor der Bestellung berechneten Bedingungen in Rechnung gestellt werden.

Die vom Kunden verlangte Zahlung entspricht dem Gesamtbetrag des Kaufs, einschließlich dieser Kosten.

Der Preis ist vollständig am Tag der Bestellung durch den Kunden in bar durch sichere Zahlung gemäß den folgenden Bedingungen zu zahlen:

  • Per Kreditkarte: Visa, MasterCard, American Express, andere Kreditkarten;

  • Per Paypal.

  Zahlungsdaten werden verschlüsselt ausgetauscht.

Artikel 5 – Eigentums- und Gefahrenübergang

Die Übertragung des Eigentums an den Produkten des Verkäufers zugunsten des Kunden erfolgt erst nach vollständiger Zahlung des Preises durch letzteren, und dies unabhängig vom Lieferdatum der besagten Produkte.

Unabhängig vom Datum des Eigentumsübergangs der Produkte erfolgt der Übergang der damit verbundenen Verlust- und Verschlechterungsrisiken erst, wenn der Kunde die Produkte physisch in Besitz nimmt. Die Produkte reisen daher auf Risiko und Gefahr des Verkäufers.

Artikel 6 – Lieferung

Der Kunde wählt bei der Bestellung eine der auf der Website angebotenen Liefermethoden aus.

Der Kunde wählt eine Lieferadresse. Für eine ausbleibende Lieferung aufgrund fehlender Angabe bei der Bestellung ist allein der Kunde verantwortlich.

Die Höhe der Versandkosten richtet sich nach dem Bestellwert und der vom Kunden gewählten Versandart. Die Höhe der Versandkosten wird dem Kunden in jedem Fall vor der Bestätigung der Bestellung angezeigt.

Lieferzeiten sind auf der Website verfügbar und können je nach Verfügbarkeit der bestellten Produkte variieren.

Lieferzeiten werden in Werktagen angegeben und entsprechen der durchschnittlichen Zeit für die Vorbereitung und Lieferung der Bestellung. Lieferzeiten laufen ab dem Datum der Auftragsbestätigung durch den Verkäufer. Bei verspäteter Lieferung wird die Bestellung nicht storniert.

Der Verkäufer informiert den Kunden per E-Mail über die verspätete Lieferung. Der Kunde kann sich dann entscheiden, die Bestellung zu stornieren und sendet dem Verkäufer eine Bestellstornierungsmitteilung per E-Mail.

Für den Fall, dass die Bestellung zum Zeitpunkt des Zugangs der Widerrufserklärung des Kunden beim Verkäufer noch nicht versandt wurde, wird die Lieferung gesperrt und dem Kunden werden die belasteten Beträge innerhalb von vierzehn Tagen nach Zugang der Widerrufserklärung erstattet. Für den Fall, dass die Bestellung bereits versandt wurde, wenn der Verkäufer die Widerrufsmitteilung des Kunden erhält, kann der Kunde die Bestellung immer noch stornieren, indem er das Paket ablehnt. Der Verkäufer erstattet dann die belasteten Beträge und die vom Kunden bezahlten Rücksendekosten innerhalb von vierzehn Tagen nach Erhalt der Rücksendung des abgelehnten Pakets, vollständig und im Originalzustand.

Der Kunde kann den Fortschritt der Bestellabwicklung in seinem Kundenbereich verfolgen.

Der Kunde ist verpflichtet, den Zustand der Verpackung sowie der Produkte bei Lieferung zu überprüfen.

Es ist Sache des Kunden, die Vorbehalte und Reklamationen zu machen, die er für notwendig hält, oder sogar das Paket abzulehnen, wenn das Paket bei der Lieferung offensichtlich beschädigt ist.

Der Kunde muss sicherstellen, dass die ihm gelieferten Produkte der Bestellung entsprechen. Im Falle der Nichtübereinstimmung der Produkte in Art oder Qualität mit den im Lieferschein genannten Spezifikationen muss der Kunde den Verkäufer per E-Mail informieren und die Produkte an die folgende Adresse zurücksenden: Angabe der Rücksendeadresse

Artikel 7 – Widerrufsrecht

Gemäß den geltenden gesetzlichen Bestimmungen hat der Kunde eine Frist von vierzehn Tagen ab Erhalt der Produkte, um sein Widerrufsrecht gegenüber dem Verkäufer auszuüben, ohne Gründe angeben oder eine Vertragsstrafe zahlen zu müssen, am Ende des Umtauschs oder der Rückerstattung, vorausgesetzt, dass die Produkte in ihrer Originalverpackung und in einwandfreiem Zustand innerhalb von vierzehn Tagen nach Mitteilung der Rücktrittsentscheidung des Kunden an den Verkäufer zurückgesandt werden.

Rücksendungen müssen im Originalzustand und vollständig (Verpackung, Zubehör, Anleitung usw.) erfolgen, damit sie in neuem Zustand zusammen mit der Kaufrechnung wieder auf den Markt gebracht werden können.

Beschädigte, verschmutzte oder unvollständige Produkte werden nicht zurückgenommen. Das Widerrufsrecht kann online unter Verwendung des in Anhang I dieser AGB verfügbaren Widerrufsformulars ausgeübt werden, wobei dem Kunden in diesem Fall vom Verkäufer unverzüglich eine Empfangsbestätigung auf einem dauerhaften Datenträger oder eine andere eindeutige Erklärung übermittelt wird. Ausdruck des Wunsches, sich zurückzuziehen.

Bei Ausübung des Widerrufsrechts innerhalb der vorgenannten Frist werden nur der Preis der gekauften Produkte und die Versandkosten erstattet; die Rücksendekosten gehen zu Lasten des Kunden.

Der Umtausch, vorbehaltlich der Verfügbarkeit, oder die Rückerstattung erfolgt innerhalb von vierzehn Tagen nach Erhalt der vom Kunden unter den in diesem Artikel vorgesehenen Bedingungen zurückgegebenen Produkte durch den Verkäufer.

 

Artikel 8 – Produktgarantie

Die auf der Website verkauften Produkte entsprechen den in Belgien geltenden Vorschriften und weisen Leistungen auf, die mit nicht-professionellen Anwendungen kompatibel sind.

Die vom Verkäufer gelieferten Produkte profitieren automatisch und ohne zusätzliche Zahlung, unabhängig vom Widerrufsrecht, gemäß den gesetzlichen Bestimmungen:

  • Die gesetzliche Konformitätsgarantie für Produkte, die fehlerhaft, verdorben oder beschädigt zu sein scheinen oder die nicht der Bestellung entsprechen;

  • Die gesetzliche Gewährleistung für versteckte Mängel, die auf einem Material-, Konstruktions- oder Herstellungsfehler beruhen, der die gelieferten Produkte betrifft und sie unbrauchbar macht,

unter den Bedingungen und gemäß den Verfahren, auf die im nachstehenden Kasten verwiesen wird und die in Anhang II dieses Dokuments definiert sind.

Es wird daran erinnert, dass der Kunde im Rahmen der gesetzlichen Konformitätsgarantie eine Frist von zwei Jahren ab Lieferung der Ware hat, um gegen den Verkäufer vorzugehen; er kann zwischen Reparatur oder Ersatz des bestellten Produkts wählen, vorbehaltlich der in Artikel L 217-9 des Verbraucherschutzgesetzes vorgesehenen Kostenbedingungen; er ist vom Nachweis der Vertragswidrigkeit des Produkts während der sechs Monate nach Lieferung des Produkts befreit. Diese Frist verlängert sich ab dem 18. März 2016 auf 24 Monate, ausgenommen bei Gebrauchtwaren.

Die gesetzliche Konformitätsgarantie gilt unabhängig von der kommerziellen Garantie, die möglicherweise das Produkt abdeckt. Der Kunde kann beschließen, die Garantie gegen versteckte Produktmängel gemäß Artikel 1641 des Bürgerlichen Gesetzbuchs umzusetzen; in diesem Fall kann er gemäß § 1644 BGB zwischen der Auflösung des Verkaufs oder der Minderung des Verkaufspreises wählen.

Um seine Rechte geltend zu machen, muss der Kunde den Verkäufer innerhalb von maximal 10 Tagen nach Lieferung der Produkte schriftlich über die Nichtkonformität der Produkte oder das Vorhandensein versteckter Mängel innerhalb der festgelegten Fristen informieren oben erwähnt und die defekten Produkte in dem Zustand, in dem sie erhalten wurden, mit allen Elementen (Zubehör, Verpackung, Anleitung usw.) zurücksenden oder in das Geschäft zurückbringen.

Der Verkäufer erstattet, ersetzt oder repariert die Produkte oder Teile im Rahmen der Garantie, die als nicht konform oder defekt erachtet werden.

Die Versandkosten werden auf der Grundlage des in Rechnung gestellten Tarifs erstattet und die Rücksendekosten werden gegen Vorlage der Belege erstattet.

Rückerstattungen für Produkte, die als nicht konform oder fehlerhaft erachtet werden, erfolgen so schnell wie möglich und spätestens innerhalb von 14 Tagen, nachdem der Verkäufer die Vertragswidrigkeit oder den versteckten Mangel festgestellt hat.

Die Erstattung erfolgt durch Gutschrift auf das Bankkonto des Kunden.

 

Artikel 9 – Haftung

Die Haftung des Verkäufers ist ausgeschlossen bei Nichterfüllung oder Schlechterfüllung des Vertrages, die entweder auf Verschulden des Kunden, auf unüberwindbare und unvorhersehbare Umstände eines Dritten oder auf höhere Gewalt zurückzuführen ist.

Auf jeden Fall kann die Verantwortung des Verkäufers in den folgenden Fällen nicht übernommen werden:

  • Nichteinhaltung der Gesetzgebung des Landes, in das die Produkte geliefert werden, was in der Verantwortung des Kunden zu überprüfen ist;

  • Bei Missbrauch, beruflicher Nutzung, Fahrlässigkeit oder mangelnder Wartung seitens des Kunden, wie bei normaler Abnutzung des Produkts, Unfall oder höherer Gewalt.

Die Gewährleistung des Verkäufers ist in jedem Fall auf den Ersatz oder die Erstattung nicht konformer oder von einem Mangel betroffener Produkte beschränkt.

 

Artikel 10 – Geistiges Eigentum

Der Inhalt der Website ist Eigentum des Verkäufers und seiner Partner und durch französische und internationale Gesetze zum geistigen Eigentum geschützt.

Jegliche vollständige oder teilweise Reproduktion dieses Inhalts ist strengstens untersagt und stellt wahrscheinlich eine Straftat der Fälschung dar.

Darüber hinaus bleibt der Verkäufer Inhaber aller geistigen Eigentumsrechte an den Fotografien, Präsentationen, Studien, Zeichnungen, Modellen, Prototypen usw., die (auch auf Wunsch des Kunden) für die Erbringung von Dienstleistungen für den Kunden erstellt werden. Dem Kunden ist es daher untersagt, diese Studien, Zeichnungen, Modelle und Prototypen usw. ohne die ausdrückliche, schriftliche und vorherige Genehmigung des Verkäufers zu reproduzieren oder zu verwenden, der dies von einer finanziellen Entschädigung abhängig machen kann.

 

Artikel 11 – Unabhängigkeit der Klauseln

Die Nichtigkeit einer Vertragsklausel hat nicht die Nichtigkeit der AGB zur Folge.

Die vorübergehende oder dauerhafte Nichtanwendung einer oder mehrerer Klauseln der AGB durch den professionellen Verkäufer stellt keinen Verzicht seinerseits auf die anderen Klauseln der AGB dar, die ihre Wirkungen weiterhin entfalten.

Artikel 12 – Anwendbares Recht

Diese AGB und die daraus resultierenden Vorgänge unterliegen französischem Recht.

Artikel 13 – Kundendienst / Vermittlung

Im Streitfall müssen Sie sich zuerst an den Kundendienst des Unternehmens unter [gebührenfreie Nummer aus dem französischen Festnetz] wenden, montags bis freitags, außer an Feiertagen oder arbeitsfreien Tagen, ab [Öffnungszeiten angeben] oder bis E-Mail [E-Mail-Adresse] oder per Post an [Postanschrift, an die der Verbraucher etwaige Beschwerden richten kann].

Im Falle des Scheiterns der Beschwerdeanforderung an den Verbraucherdienst oder des Fehlens einer Antwort von diesem Dienst innerhalb einer Frist von zwei Monaten kann der Verbraucher die Streitigkeit in Bezug auf das Bestellformular oder diese AGB dem gegnerischen Verkäufer vorlegen ein Mediator, der in völliger Unabhängigkeit und Unparteilichkeit versucht, die Parteien zusammenzubringen, um zu einer gütlichen Lösung zu gelangen.

Der Verkäufer berichtet an folgenden Vermittler: [Vermittler und Kontaktdaten angeben].

Den Vertragsparteien steht es frei, die Schlichtung anzunehmen oder abzulehnen sowie im Falle der Schlichtung den Lösungsvorschlag des Schlichters anzunehmen oder abzulehnen.

 

ANHANG I - Widerrufsformular

Dieses Formular muss nur ausgefüllt und zurückgesendet werden, wenn der Kunde von der auf der Website aufgegebenen Bestellung zurücktreten möchte: Link ausgenommen Ausschlüsse oder Beschränkungen der Ausübung des Widerrufsrechts gemäß den geltenden Allgemeinen Verkaufsbedingungen.

  Zu Händen von ARABIA.BYSI  mit Sitz in [Adresse], eingetragen im Brüsseler Handels- und Gesellschaftsregister unter der Nummer (SIREN-Nummer) teile ich Ihnen hiermit meinen Rücktritt vom Vertrag über den Verkauf der nachstehend bezeichneten Immobilie mit:

  -Reihenfolge: .................................................. .........................

  -Eingegangen am: …............................................. .....................................................

  - Bestellnummer: .................................................. .. .............

-Kundenname: .......................................... . ................................

  -Adresse des Kunden: ................................................. ..........................

 

 

Unterschrift des Auftraggebers (nur bei Mitteilung dieses Formulars auf Papier)

 

 

 

 

 

ANHANG II – Bestimmungen zu gesetzlichen Gewährleistungen

 

  Artikel L. 217-4 des Verbrauchergesetzbuchs:

„Der Verkäufer ist verpflichtet, vertragsgemäße Ware zu liefern und haftet für alle zum Zeitpunkt der Lieferung bestehenden Vertragswidrigkeiten. Er haftet auch für etwaige Vertragswidrigkeiten, die sich aus der Verpackung, der Montageanleitung oder der Installation ergeben, wenn diese ihm vertraglich übertragen oder unter seiner Verantwortung durchgeführt wurde. »

Artikel L. 217-5 des Verbrauchergesetzbuchs:

  „Die Immobilie entspricht dem Vertrag:

  1° Wenn es spezifisch für die Verwendung ist, die normalerweise von einem ähnlichen Artikel erwartet wird, und gegebenenfalls:

  - wenn es der Beschreibung des Verkäufers entspricht und die Eigenschaften aufweist, die dieser dem Käufer in Form eines Musters oder Modells präsentiert hat;

- wenn es die Eigenschaften hat, die ein Käufer aufgrund öffentlicher Äußerungen des Verkäufers, des Herstellers oder seines Vertreters, insbesondere in der Werbung oder Kennzeichnung, berechtigterweise erwarten kann;

  2° Oder wenn es die von den Parteien einvernehmlich festgelegten Eigenschaften aufweist oder für eine vom Käufer gewünschte besondere Verwendung geeignet ist, die dem Verkäufer zur Kenntnis gebracht und von diesem akzeptiert wurde. »

Artikel L. 217-12 des Verbrauchergesetzbuchs:

  „Die Klage wegen Vertragswidrigkeit verjährt in zwei Jahren ab Ablieferung der Ware. »

Artikel L. 217-16 des Verbrauchergesetzbuchs:

  „Verlangt der Käufer vom Verkäufer im Rahmen der gewerblichen Garantie, die ihm beim Erwerb oder der Reparatur von beweglichen Sachen gewährt wurde, eine von der Garantie gedeckte Wiederherstellung, so wird eine etwaige Stilllegungsfrist von mindestens sieben Tagen hinzugerechnet Dauer der noch laufenden Garantie. Diese Frist läuft ab dem Interventionsersuchen des Käufers oder der Bereitstellung der betreffenden Immobilie zur Reparatur, wenn diese Bereitstellung nach dem Interventionsersuchen erfolgt. »

Artikel 1641 des Bürgerlichen Gesetzbuchs:

„Der Verkäufer ist an die Garantie gebunden wegen versteckter Mängel der verkauften Sache, die sie für den bestimmungsgemäßen Gebrauch ungeeignet machen oder diesen Gebrauch so beeinträchtigen, dass der Käufer sie nicht erworben hätte oder ich sie erworben hätte zahlte einen geringeren Preis für sie, wenn er sie gekannt hätte. »

Artikel 1648 Absatz 1 Zivilgesetzbuch:

„Die Klage wegen Sachmängeln muss vom Käufer innerhalb von zwei Jahren ab Entdeckung des Mangels erhoben werden. »

bottom of page